Fernwärmekunden sind besonders auf Schutz vor hohen Preisen angewiesen. Denn sie haben meist keine Möglichkeit zum Anbieterwechsel. Doch ist der Nachweis missbräuchlich überhöhter Preise in diesem Bereich laut Kartellamt "ausgesprochen schwierig".

weiterlesen

In den vergangenen drei Jahren ist vor allem Heizöl billiger geworden. Die Gaskunden schauten dagegen weitgehend in die Röhre. Doch langsam beschleunigt sich der Abwärtstrend auch beim Gaspreis.

weiterlesen

Der Umbau der Energiegewinnung und -versorgung in Deutschland kostet Verbraucher Milliarden. Im kommenden Jahr wird die EEG-Umlage nun erneut erhöht. Zugleich will die Bundesregierung den Neubau von Windkraftanlegen drosseln.

weiterlesen

In der Vergangenheit haben die Stromanbieter vor allem über Neukundenrabatte nach Ablauf des ersten Jahres das Geschäft gemacht. Die mussten möglichst hoch sein, oft 25 Prozent, damit der auf den Vergleichsportalen ausgewiesene Preis optisch günstig ist – zumindest im ersten Vertragsjahr.

Netzbetreiber verlangen häufig unangemessen hohe Netzentgelte. Das hat die Bundesnetzagentur in einem Beschluss festgestellt, der WISO vorliegt. Demnach haben die Kontrolleure der Bundesnetzagentur in "ihrer Prüfpraxis häufig" festgestellt, dass Netzbetreiber ihren Verdienst, die sogenannten Erlösobergrenzen, überhöhen. Gegenüber WISO erklärte der Pressesprecher der Bundesnetzagentur, Fiete Wulff: "Es gibt einen allgemeinen Verdacht, dass Erlösobergrenzen überhöht sein können."

weiterlesen

Seite 1 von 183

Joomla templates by Joomlashine